Ungewollt versaut: Diese 15 Bilder sorgen für schmutzige Gedanken

Was gibt es schöneres im Leben als versaute Dinge? Eigentlich unschuldiges Material, dass durch komische Zufälle erst schmutzig und versaut wird. Folgende 15 Bilder mögen auf den ersten Blick harmlos wirken, sorgen bei genauerer Betrachtung aber unweigerlich für schmutzige Gedanken.

1 / 15

1
Dass es sich bei dem Objekt am rechten Rand um einen Kinderarm handelt, wird erst auf den zweiten Blick deutlich. Wer nicht genau hinschaut, der erkennt jedoch zunächst etwas ganz anderes. Was genau? Wir sind nicht sicher, doch eines ist klar: es ist eigentlich nicht für Kinderaugen gedacht.

2 / 15

2
Auch hier kann der erste Eindruck täuschen. Die Füße eines kleinen Babys – eigentlich eines der unschuldigsten Dinge überhaupt – spielt Deinem Gehirn in diesem Fall einen kleinen, äußerst verdorbenen Streich.

3 / 15

3
Wer geht denn da auf die Knie? Jesus heilt diesen Leprakranken – und der scheint dem Zimmermann aus Nazareth dafür äußerst dankbar zu sein.

4 / 15

4

Eine Barbiepuppe, die Wasser spritzt: das sorgt unweigerlich für verdorbene Gedanken und führt zu der Frage, ob Kinderspielzeug schon immer so doppeldeutig beworben wurde.

5 / 15

5

„Elmos Experimente“ sollen Kinder über wichtige Dinge wie Freundschaft und Zusammenhalt aufklären. Die Doppeldeutigen auf dem Cover zeigen allerdings eher, dass sich die Freunde aus der Sesamstraße vielleicht ein bisschen zu gut verstehen.

6 / 15

6

Diese „Happy Time“-Körperlotion ist eindeutig nicht so unschuldig, wie es der Aufdruck verspricht. Heißt: das Shampoo ist auch für die Stunden zu Zweit geeignet – und der Hersteller wirbt damit nicht gerade subtil.

7 / 15

7

„She wants the d“ ist ein beliebtes Internet-Meme – und wer es kennt, wird bei all den Doppeldeutigkeiten in dieser Notenleiter garantiert seine Freude haben.

8 / 15

8

Diese Frau hat ihr ganzes Leben nur mit Katzen verbracht. Trotzdem sollte sie erkennen, dass die Kombination aus diesen Luftballons nicht nur ein bisschen verdorben ist – das Mädchen zur Linken weiß Bescheid.

9 / 15

9

Geht es um sexuelle Anspielungen, ist Wurst die Nummer eins. Dieses Wiener Würstchen allerdings, ist schon verdächtig nahe am Original. Was die Käufer wohl damit angestellt haben, als sie nach Hause gekommen sind?

10 / 15

10

Diese Frösche erleben ein feuchtfröhliches Abenteuer – kein Wunder, Badespielzeug mag es nun einmal gerne nass und flutschig. Ein wenig verdorben ist es dennoch.

11 / 15

11

Irgendwie muss dieser Spider-Man-Ballon natürlich befestigt werden, das ist klar. Warum ausgerechnet diese Stelle für den Stock gewählt wurde, bleibt allerdings das Geheimnis der Designer. Spongebob scheint es zu freuen.

12 / 15

12

Ich wette, Elmo hätte sich für seine „Experimente“ ein solches Schild gewünscht. Trotzdem bleibt die Frage, warum nicht einer einziger Person im Herstellungsprozess aufgefallen ist, wie doppeldeutig und verdorben diese Zeichnung wirkt.

13 / 15

13

Als Disney diese Verpackung eingeführt hat, sind die Verkäufe rasant angestiegen. Ob es damit zu tun haben könnte, dass die Hülle einem gigantischen Plastikpenis gleicht?

14 / 15

14

Es ist schon erstaunlich, was man mit zwei Fingern und einem Daumen so anstellen kann: klingt versaut? Dessen waren sich ganz sicher auch die Entwickler dieser doppeldeutigen Bowling-Werbung bewusst.

15 / 15

15

Auch hier werden die Finger äußerst doppeldeutig eingesetzt. Da hilft es auch nicht, dass der Name dieses Schokoriegels fast genauso verdorben ist und in Kombination mit dem Slogan für verschmitzte Blicke sorgt.

DEEL DIT ARTIKEL OP: