7 heiße Teile und Trends, auf die starke Frauen gern verzichten

Mode ist ein Spiel! Der rasante Stilwechsel bringt es mit sich, dass die angesagten It-Pieces nicht immer die beste Seiten einer üppigen und modeaffinen Lady betonen.

Und auf ein noch so tolles Teil verzichten wir mit Kusshand, wenn es unseren individuellen Proportionen nicht gerecht wird. Vor allem in starken Zeiten, wenn die Pfunde in üppiger Zahl präsent sind, erteilen wir dem letzten Schrei und selbst absoluten Trendteilen eine schnöde Absage. Aber nur für eine gewisse Zeit, versteht sich. Wir spielen nach unseren eigenen Moderegeln. Natürlich setzen wir ganz bewusst auf gesunde Ernährung und steigern unser Bewegungspensum, um wieder in die Kategorie „Alles-Tragen-Können“ zu gelangen.

Und es sind nicht nur Kalorien, auf die wir dann verzichten. Starke Frauen parken selbst Lieblingsteile, Must-haves und Modeklassiker im Schrank, wenn sie mal wieder ein paar Pfund mehr auf die Waage bringen. Sie wissen, dass schon bald ein anderer Wind weht. Bis dahin setzen wir ganz auf die streckende Wirkung unseres Schuhwerks und üben uns in Geduld.

Werfen wir einen kritischen Blick auf die sieben Teile und Trends des modischen Verzichts:

1/7 An der romantische Rüsche scheiden sich die Modegeister

photo ©: Alan Poulson / 123rf.com

photo ©: Alan Poulson / 123rf.com

Es ist nicht nur die romantische Ausstrahlung der Rüschen. Sie machen mit ihrem Charme aus jeder Frau eine Teilzeit-Prinzessin. Aus starken Frauen werden allerdings eher Zirkuspferde. Hände weg vom Rüschentrend.

DEEL DIT ARTIKEL OP: